Literatura

Amtsblatt der Europäischen Union (2007): http://eur-lex.europa.eu (zuletzt aufgerufen im Dezember 2012)

Europaparlament (2007): Legislative Entschließung des Europäischen Parlaments vom 20. Juni 2007 über den Vorschlag für eine Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates über das Verbot der Ausfuhr und die sichere Lagerung von metallischem Quecksilber (KOM(2006)0636 – C6-0363/2006 – 2006/0206(COD)) (zuletzt aufgerufen im Dezember 2012)

Freie Universität Berlin (2011): Entsorgung von Quecksilberverbindungen. http://userpage.chemie.fu-berlin.de (zuletzt aufgerufen im Dezember 2012)

Lerch, M. und Bircher, A.J. (2004):  Systemically induced allergic Exanthem from mercury. Contact Dermatitis. 2004 50 (6) : 349-53.

Kommission Human-Biomonitoring des Umweltbundesamtes Berlin: (1999). Stoffmonographie Quecksilber - Referenz- und Human-Biomonitoring-Werte (HBM). Bundesgesundheitsbl-Gesundheitsforsch-Gesundheitsschutz 42 (6): 522-532

von Mühlendahl, K. E., U. Oberdisse, R. Bunjes und S. Ritter (1995): Vergiftungen im Kindesalter. Ferdinand Enke Verlag Stuttgart; S. 201 und 295

von Mühlendahl, K. E. (1991): Die Feer'sche Krankheit. Monatsschr. Kinderheilkd. 139; 224-227 von Mühlendahl, K. E. (1990): Intoxication from mercury spilled on carpets. Lancet 336; 1578

Schweinsberg, F. (2002): Bedeutung von Quecksilber in der Umweltmedizin - eine Übersicht. Umweltmed Forsch Prax 7 (5); 263-278 World Health Organization (1990): Environmental Health Criteria 101: Mercury. Geneva 1990

Diesen Artikel...

Stand: 16. Mai 2013 - 11:17 Uhr

Autor/Autorzy: